Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Wanderungen weltweit

Wandern

7 empfehlenswerte Wanderungen weltweit

Ziehen deine Wanderschuhe an, schnappe dir deinen Rucksack und erkunde die Länder beim wandern

Unabhängig davon, ob du dich als aktiver Reisender betrachtest, müssen einige Wanderungen auf deiner To-Do-Liste stehen.
Es ist nicht verwunderlich, dass Wanderurlaube und Abenteuertouren immer noch zu den leistungsstärksten Reisearten zählen, da sie einen einzigartigen Einblick in das tägliche Leben, hervorragendes Essen und Wein sowie direkten Zugang zur Tierwelt und zur Natur bieten.

Von anspruchsvollen Wanderungen über unwegsames Gelände bis hin zu malerischen Spaziergängen durch Nationalparks sind diese sieben Tipps einige der Highlights.

1. Camino de Santiago

Der Jakobsweg ist eher ein Pilgernetz als ein einziger Wanderweg und führt zum Heiligtum des Apostels des Heiligen Jakobus des Großen in Galizien im Nordwesten Spaniens. Auf dem Weg, den der heilige Jakob nach seinem Tod zurückgelegt hat, haben mehr als 200.000 Pilger in mehr als 1000 Jahren den Weg zurückgelegt. Auf einer Länge von 780 Kilometern durch Spanien und Frankreich ist die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Wanderung auch bei Radfahrern und Wanderfreunden wegen ihrer schönen Aussichten und des gemischten Terrains beliebt.
Abhängig von deiner Fitness und deinem Engagement kannst du dein eigenes Abenteuer wählen, da es keinen bestimmten Ausgangspunkt gibt und du kleinere Abschnitte davon bewältigen kannst.
Wenn du aber die komplette Strecke laufen möchtest, ist dies nichts für schwache Nerven. Es kann zwischen 4 und 6 Wochen dauern. Ganz gleich, für was du dich entscheidest, du wirst den Charme mittelalterlicher Dörfer und historischer Stätten in ganz Frankreich und Spanien kennenlernen.

Jakobsweg

2. The Kokoda Trail

Die 96 Kilometer lange Strecke führt durch einen der wildesten und ungezähmtesten tropischen Dschungel der Welt und beweist, dass die Landschaften Papua-Neuguineas nicht zu unterschätzen sind. Vorbereitung sind sehr wichtig. Viele Reiseveranstalter bieten unterschiedliche Touren an, sodass es auch viele Möglichkeiten gibt, die lokale Kultur und Geschichte zu erleben.

Papua New Guinea

3. Kakadu National Park

Kaskadien Wasserfälle, ruhige Feuchtgebiete voller einzigartiger Wildtiere, bedeutende kulturelle Stätten an jeder Ecke… Der Kakadu-Nationalpark ist mehr als 20.000 Quadratkilometer groß. Das zweifache UNESCO-Weltkulturerbe (sowohl aufgrund seiner natürlichen als auch kulturellen Eigenschaften) ist ein Traum für Wanderfreunde. Hier gibt es eine Vielzahl von Wegen und Buschwegen, die die erhabene Schönheit dieses Naturwunders hervorheben. Spaziere an monolithischen Steilhängen vorbei, tauche in einsame Schluchten und Billabongs ein und entdecke mystische alte Felsmalereien, die nur von wenigen Menschen gesehen werden. Nehme dir Zeit im Top End, dies ist ein Reiseziel, das sich allmählich immer beliebter wird.

National park

4. Mt Kilimanjaro

Der Kilimandscharo erhebt sich souverän über den Akazienwäldern und Buschgebieten an der kenianisch-tansanischen Grenze und erinnert physisch an die Weite afrikanischer Landschaften. Der Kilimandscharo ist mit 5.896 Metern Höhe der höchste Berg Afrikas und der höchste freistehende Berg der Welt. Er ist nicht nur für die extremsten Abenteurer geeignet.
Obwohl der Aufstieg eine Herausforderung sein wird (wir sprechen von Höhenkrankheit, Müdigkeit und Orientierungslosigkeit), sorgt das Sitzen an der Weltspitze mit Blick auf die majestätische Savanne für einen Moment, in dem es sich lohnt, eine Wanderung zu unternehmen.
Die beliebteste und direkteste Route, die Marangu-Route, dauert fünf Tage und ist die einzige Route, auf der du in Hütten anstatt in Zelten übernachtest. Beim Aufstieg durchquerst du eine Reihe von Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken vom Gipfel.

Kilimanjaro

5. The Inca Trail

Auf dem Inka-Pfad, einem der beliebtesten Wanderwege der Welt, wanderst du durch die Wolken auf der Suche nach alten, verlorenen Zivilisationen wie dem heutigen Indiana Jones. Der Inka-Pfad besteht aus drei sich überlappenden Pfaden (unterschiedlicher Länge) und führt durch die peruanischen Anden und endet am begehrten Sonnentor von Machu Picchu. Aufgrund seiner Beliebtheit hat die lokale Regierung nur eine begrenzte Anzahl an Besuchern pro Tag zugelassen, so dass eine Buchung obligatorisch ist und in der Hochsaison schnell ausgebucht ist. Plane4-5 Tage für den „Classic Inca Trail“ ein, aber du kannst auch eine zweitägige Option wählen, wenn du nach einer schnelleren Wanderung suchst.

Inca Trail

6. Patagonia

Patagonien, das als Wanderparadies gilt, hat eine ungezähmte Wildnis. In dieser auffälligen Region an der chilenisch-argentinischen Grenze gibt es viele verschiedene Landschaften. Von Gletschern und Seen über wellige Wiesen bis hin zu grünen Wäldern – ganz gleich, für welche Wanderung du dich entscheidest, in Patagonia findest du wonach du suchst.
Es gibt viele Möglichkeiten, die Region zu erkunden, darunter die Unterbringung in luxuriösen Hotels wie dem Singular Patagonia, das Tagesausflüge und Abenteuer zu den Sehenswürdigkeiten der Region bietet.

Patagonia

7. Petra

Petra in der südwestlichen Wüste Jordaniens ist einer dieser Orte. Die archäologisch und historisch bedeutsame Stätte ist eines der sieben Weltwunder. Die Stadt beherbergt die Überreste einer antiken Stadt (einst Raqma genannt), die für ihre Felsarchitektur und ihr Wasserleitungssystem berühmt war. Sie wurde zu einem bedeutenden regionalen Handelszentrum, bevor sie von Rom annektiert wurde. Touren in die Stadt haben nach der Instabilität in den umliegenden Regionen wieder an Beliebtheit gewonnen. Reiseveranstalter bieten eine Reihe von Touren an, die die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der Stadt umfassen.

Petra

Benötigt ihr Hilfe bei einer Buchung oder weitere Informationen, könnt ihr mir jederzeit schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.