Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar

Mauritius Tipps

Hotel

Mauritius Tipps

Mauritius liegt im Indischen Ozean, etwa 2.000 Kilometer von der Südostküste Afrikas entfernt. Die Insel gilt als eines der luxuriösesten Reiseziele der Welt.
Mauritius ist eine ganze Nation von Einwanderern, von denen viele aus Indien stammen. Die offizielle Sprache der Insel ist Englisch, jedoch sprechen mehr Menschen Französisch und mauritisch-kreolisch.
Die Tatsache, dass fast alle Einheimischen Englisch sprechen, macht es zu einem idealen Reiseziel. Kreolisch ist die informelle Sprache und wird zu Hause und unter Freunden gesprochen. Diese Sprache wurde von den Sklaven im 18. Jahrhundert geschaffen, weil sie eine Sprache brauchten, um mit anderen Sklaven und ihren französischen Herren zu kommunizieren.

Ein grosser Teil der Insel ist von einem Außenriff umgeben, das sehr gute Bedingungen zum Schwimmen und für Wassersportarten schafft. Ebenso gibt es ein Sicherheitsnetz für Wassersportler, die Angst vor Haien haben.

Ihr wisst noch nicht so genau, ob Mauritius das richtige Reiseland für euch ist? Dann schaut euch den Artikel an und bei weiteren Fragen, könnt ihr euch jederzeit an mich wenden.

Beste Reisezeit:

Da Mauritius nur 20 Grad südlich des Äquators liegt, ist es ein großartiges Urlaubsziel zu jeder Jahreszeit. Die Hauptreisezeit der Insel dauert in der Regel von Oktober bis April, dann ist es sehr warm und aber feucht. Von Januar bis März besteht auch ein geringes Risiko für Wirbelstürme besteht. Von Mai bis September gibt es auf der Insel weniger Mücken und das Klima ist trockener. Während der Wintermonate der Insel können die Preise zwischen 30 und 50 Prozent sinken.

Fortbewegung auf der Insel:

Um sich auf Mauritius fortzubewegen, könnt ihr die öffentlichen Busse benutzen. Von einem Mietauto rate ich dort ab, da die Strassenverhältnisse nicht zu den Besten gehören und der Fahrstil der Einheimischen sehr gewöhnungsbedüftig ist.

Eine ganz tolle Möglichkeit ist es, mit dem Taxi umher zu fahren. Man kann die Taxen vor Ort, für ein oder mehrere Tage mieten. Verhandelt einen guten Tagespreis. Fragt an eurer Hotelrezeption nach, ob sie einen Fahrer empfehlen können. Bessere Guides als einen Taxifahrer gibt es nicht. Ihr habt euren eigenen privaten Guide, müsst euch nicht stressen und die Fahrer zeigen euch Orte, die ihr sonst nicht sehen würdet.

Aktivitäten in Mauritius:

  • Île aux Cerfs – Zum Parasailing, Golfen und Schnorcheln
  • Black River Gorges National Park – Zum Picknicken und Wandern im Regenwald
  • Le Morne Brabant-Landmark Gipfel auf einer üppigen Halbinsel
  • Sir Seewoosagur Ramgoolam Botanical Garden – Garten mit vielen exotischen Pflanzen
  • Ganga Talao – Ein See am Canal du Midi
  • Flic-en-Flac – Tropische Oase zum Schwimmen & Sport
  • Trou aux Cerfs – Ruhender Vulkankrater mit einem kleinen See
  • Casela World of Adventures – Wasserpark
  • Chamarel-Wasserfall – Wasserfälle und Schwimmen
  • Blue Penny Museum – Kunst- und Kulturmuseum von Mauritius.

Paradies

Währung & Banking:

Die Landeswährung ist die Mauretanische Rupie. Ihr könnt problemlos im Hotel oder Bargeld oder Reiseschecks umtauschen. In der Regel erhalten Reiseschecks einen günstigeren Preis als Bargeld. Viele Besucher neigen jedoch dazu, Extras mit ihrer Kreditkarte zu bezahlen. Sowohl Mastercard als auch Visa werden auf der ganzen Insel akzeptiert. Geldautomaten gibt es überall auf Mauritius.

Touristen Visa:

Visa für die Einreise nach Mauritius sind unter anderem für Bürger der USA, der EU, Kanadas und Japans nicht erforderlich. Die Erstzulassung wird für einen Monat gewährt, Verlängerungen für weitere drei Monate sind in Port Louis möglich. Indische Besucher erhalten ein Touristenvisum bei der Ankunft am Flughafen für einen Zeitraum von bis zu 60 Tagen.

Klima um Mauritius zu bereisen:

Wenn wir über das Klima von Mauritius sprechen, beträgt die Durchschnittstemperatur das ganze Jahr über 17 ° C bis 30 ° C. Mauritius hat ein typisches Küsten- und Tropenklima mit warmen und schwülen Sommern, milden und trockenen Wintern und leichten Regenschauern das ganze Jahr über.
Die durchschnittlichen Sommertemperaturen können bis zu 35 ºC betragen. Die kühlsten Monate liegen zwischen Juli und September.
Die Luftfeuchtigkeit ist zwischen Juni und Oktober am höchsten. Mauritius hat keine Monsunzeit, ist jedoch alle fünfzehn Jahre tropischen Wirbelstürmen ausgesetzt, die tagelange Regengüsse hervorrufen und das Leben im Freien völlig zum Erliegen bringen.

Hotels:

Die Hotelpreise beinhalten im Allgemeinen Frühstück, Abendessen, alle nicht motorisierten Wassersportarten. Man kann sich auch für einen All-Inclusive-Tarif entscheiden, der auch das Mittagessen und Getränke umfasst (ausgenommen importierte Biere und Spirituosen). Obwohl es sich offensichtlich um einen etwas höheren Tarif handelt, bedeutet das Bezahlen des All-inclusive-Preises im Voraus, dass ihr euch abgesehen von Souvenirs, Trinkgeldern und Taxifahrten keine Sorgen um Geld in eurem Mauritius-Urlaub machen müsst.

Strand

Trinkgeld:

Obwohl es nicht obligatorisch ist, wird Trinkgeld auf Mauritius sehr geschätzt. Für einen guten Service empfehle ich ein Trinkgeld zwischen 10% und 15%. Dies ist die Gebühr, die Spitzenhotels und -restaurants manchmal einer Rechnung hinzufügen.

Bekleidung:

Da der größte Teil des Mauritius-Urlaubs wahrscheinlich am Strand verbracht wird, sind leichte Strandkleidung und Baumwollkleidung tagsüber am bequemsten: Shorts und T-Shirts, Badekleidung, Sonnenhüte, Sonnenbrillen und Sandalen sind unerlässlich. Ein Paar Wanderschuhe wird auch nützlich sein und ein paar etwas schickere Outfits für die Abende.

Notrufnummern:

Police Direct Line 999 oder 112
Samu (Krankenwagen) 114
Feuerwehr 115
Verbrechensbekämpfung 148

Alkohol trinken und rauchen:

Rauchen und Trinken an öffentlichen Orten seit dem 1. März 2009 verboten. Besonders der lokale Rum ist auf Mauritius sehr billig und in allen Clubs und Bars gibt es normalerweise eine große Auswahl an Rum Getränken.
Bessere Preise und lokales Flair bekommt ihr eher in den kleinen Einheimischen Bars, anstatt in den gehobenen Hotels.

Religion:

Religion spielt eine wichtige Rolle im mauritischen Alltag, denn sie bildet die Spiritualitätskraft jedes Einzelnen. Darüber hinaus wurden die verschiedenen Religionen des Landes auch in den kulturellen Veranstaltungen, Kirchen, Tempeln und Moscheen der Insel gefeiert. Der religiöse Glaube ist jedoch sehr unterschiedlich – etwa 50% der Mauritianer sind Hindus und viele hinduistische und tamilische Feste sind Teil des mauritischen Kulturlebens geworden. Ein Drittel der verbleibenden Mauritianer sind Christen, 15% Muslime und es gibt kleine buddhistische und Sikh-Gemeinschaften.

Ich kann Mauritius zu 100% weiterempfehlen. Die Insel ist wirklich toll, die Menschen freundlich und es gibt eine Menge zu entdecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.